Nebenwirkungen

Die Nebenwirkungen von Ephedrin können massiv oder lebensbedrohlich sein. Wir glauben, wenn wir alle Informationen über die Nebenwirkungen von Ephedrin bieten, welche auftreten können, wenn Sie dieses Medikament einnehmen, wird Ihnen bei der Entscheidung helfen, ob Sie dieses Medikament einnehmen möchten oder nicht. Falls Sie dieses Medikament bereits einnehmen, helfen Ihnen diese Informationen zu erwägen, ob Sie medizinischen Rat aufsuchen müssen oder nicht.

Die Nebenwirkungen dieses Medikaments beinhalten:

  • Herz-Kreislauf-Probleme wie Tachykardie, kardiale Arrhythmien, Angina Pectoris und Gefäßverengung
  • Rötungen, Schwitzen, Akne Vulgaris, Übelkeit und Magersucht
  • Verringertes Wasserlassen durch die Gefäßverengung der Nierenarterien und anderen Schwierigkeiten beim Wasserlassen.
  • Probleme mit dem Nervensystem wie, Unruhe, Feindseligkeit, Verwirrung, Schlaflosigkeit, Wahnvorstellungen, Panik Aufregung und leichte Euphorie.

Andere häufige Nebenwirkungen sind, trockener Mund, Schwindelgefühl, Kopfschmerzen, Herzflattern und Hyperglykämische Reaktionen.

Ephedrin kann lebensbedrohliche Nebenwirkungen haben wie Schlaganfall, Herzinfarkt, Epileptische Anfälle und Mentale Störungen, wenn man überdosiert. Deshalb ist es erforderlich, immer den Anweisungen Ihres Arztes zu folgen, wenn man dieses Medikament einnimmt. Dieser Rat ist wirklich lebensnotwendig, damit Sie wissen, ob dieses Medikament gut oder schlecht für Sie ist. Dies hilft Ihnen nicht sicherzustellen, dass Sie dieses Medikament nicht überdosieren.

Verschiedene Antidepressiva wie Burpropion sollten nicht mit Ephedrin eingenommen werden, weil es die Möglichkeit, dass Nebenwirkungen auftreten, erhöht. Dieses Medikament sollte NIEMALS eingenommen werden, wenn man schwanger ist, außer der Arzt stimmt zu, da es ernsthafte Komplikationen hervorrufen kann, die zum Tode führen können.